Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt

Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt; Die eingefleischten Fans von Paco Steinbecks „Superdealer“-Charakter werden angenehm überrascht (47). Es ist mehrere Wochen her, dass neue Inhalte zu einer seiner Social-Media-Seiten hinzugefügt wurden. Viele Menschen machten sich Sorgen um ihn und interessierten sich dafür, mehr darüber zu erfahren, was mit ihm geschah.

Leider stellte sich heraus, dass solche Befürchtungen am Ende berechtigt waren. Nach Informationen, die BILD exklusiv einholen konnte, sollte die TV-Persönlichkeit wieder zum Leben erweckt werden.

Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt
Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt

Die Ereignisse, die passierten, nachdem Paco am 6. Juni in seinem Haus in Gießen einen Herzinfarkt erlitten hatte, werden mit dem Satz “Beginn der sich entfaltenden Geschichte” bezeichnet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er es nicht geschafft hätte, wenn seine Freundin nicht bei der Veranstaltung gewesen wäre. Denn der Zuschauerliebling im Fernsehen hatte aufgehört zu atmen und die kontaktierten Notärzte konnten sie nach Einlieferung ins Krankenhaus wieder zum Leben erwecken. Eine Reihe von Rippen des Patienten brachen als direkte Folge der durchgeführten schnellen Wiederbelebung.

Anfang Juni wurde Paco Steinbeck nach zwei Herzinfarkten ins Krankenhaus eingeliefert. Der Reality-TV-Promi, der durch die RTL-Show „Die Superhandler“ berühmt wurde, muss zweimal wiederbelebt werden, bevor er wieder zum Leben erweckt werden kann. Seitdem wird er auf der Intensivstation behandelt, aber es sieht so aus, als ob er im Moment Fortschritte bei der Genesung von seinem Zustand macht.

Anfang Juni erlitt Paco Steinbeck, der vor allem durch seine Auftritte in der Serie „Die Superhandler“ bekannt ist, zwei Herzinfarkte und musste „dann zweimal reanimiert werden“. Beide Male wurde er von medizinischem Fachpersonal wieder zum Leben erweckt. RTL war derjenige, der die Erklärung abgab, und sie verwiesen auf die Geschäftsführung des Kunst- und Antiquitätenhändlers als Grundlage ihrer Informationen. Derzeit macht der Reality-TV-Star „sehr kleine Fortschritte in Richtung Besserung“, während er weiterhin auf der Intensivstation behandelt wird. Er ist immer noch in einem kritischen Zustand.

Der Manager von John Steinbeck

Der Manager von John Steinbeck, Engin Comert, wird mit den Worten zitiert, der Autor befinde sich derzeit in einem “stabilen Zustand”, wie RTL berichtete. Weil er in der Genesung wieder in Form kommen müsse, solle er “so schnell wie möglich in die Reha”. „Seine Rippen sind als direkte Folge der Reanimation gebrochen, und er atmet etwas schwerer als für ihn typisch. Außerdem muss die Wunde heilen, und alles in allem hat er schwere Schäden davongetragen. “

Laut einem in der Tageszeitung „Bild“ erschienenen Artikel erlitt Steinbeck am 6. Juni in seinem Haus in Gießen seinen ersten Herzinfarkt. Der Artikel zitiert seine Quelle als Veröffentlichung. Die Verlobte des Fernsehstars war gerade da und wählte für ihn die Notrufnummer 911. Sie war anwesend, als sich der Vorfall ereignete. Steinbeck hatte aufgehört zu atmen, und es war sehr wahrscheinlich, dass nur geschulte medizinische Spezialisten ihn wiederbeleben konnten. Außerdem wurden bei dem Unfall einige seiner Rippen beschädigt. Als John Steinbeck schließlich ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde er laut der deutschen Boulevardzeitung „Bild“ in ein künstliches Koma versetzt und viele Tage dort festgehalten. Berichten zufolge wurde das Koma für die Dauer seines Aufenthalts gehalten. Ein paar Tage später, gerade als er begann, seine Atmung wieder unter Kontrolle zu bringen, erlitt er einen weiteren Herzinfarkt. Diesmal ereignete sich der Angriff gerade, als er anfing, die Kontrolle wiederzuerlangen.

Erkennbar für diejenigen, die “The Super Dealers” gelesen haben.

Der 47-jährige Teilnehmer ist seit Januar 2019, dem Monat, der den Beginn der zweiten Staffel des Wettbewerbs markierte, Teil der deutschen Reality-TV-Show „Die Superhandler – 4 Zimmer, 1 Deal“. Im August 2021 nahm Steinbeck an der neunten Staffel der Reality-Show „Promi Big Brother“ teil. In dieser Zeit wurde er erstmals einem deutlich breiteren Publikum vorgestellt. An dieser Stelle belegte er den neunten Gesamtrang.

Es gibt wichtige Gründe, sich Sorgen um Paco Steinbeck zu machen. Nach jüngsten Äußerungen seines Managementteams hat der „Superdealer“-Held nun zwei Herzinfarkte erlitten und wurde jeweils in ein künstliches Koma versetzt. Diese Informationen stammen aus den jüngsten Aussagen seines Managementteams. Es ist eine große Erleichterung zu erfahren, dass sich sein Gesundheitszustand offenbar wieder verbessert.

Gießen – In Bezug auf „Super Dealer“-Star Paco Steinbeck herrschte auf Instagram über längere Zeit eine merkwürdige Gesprächspause. Besorgnis wurde von einem beträchtlichen Teil der Befürworter geäußert. Der 47-jährige Mann erlitt zwei Herzinfarkte, musste zweimal reanimiert werden und fiel ebenfalls ins Koma. Jetzt, da wir mehr Informationen haben, ist es ziemlich offensichtlich, dass unser Verdacht begründet war; Der Mann erlitt zwei Herzinfarkte, und er musste zweimal wiederbelebt werden.

Als Follower auf Instagram bemerkten, dass es keine neuen Postings von Paco Steinbeck gab, begannen sie sich Sorgen zu machen.

Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt
Superhändler Paco Steinbeck Herzinfarkt

Paco Steinbeck ist nicht nur regelmäßig in der RTL-Show „Die Superhandler – 4 Räume, 1 Deal“ zu sehen, sondern bindet auch seine Follower auf Instagram regelmäßig in die Veranstaltungen ein, die er auf dieser Plattform hat. In letzter Zeit sind neue Geschichten und Updates jedoch zu einem äußerst seltenen Ereignis geworden. Dass sich der Gesundheitszustand des TV-Stars in einem kritischen, aber äußerst instabilen Zustand befindet, war damals niemandem bewusst, heute ist dies allgemein bekannt.

Es ist etwas, das weder

Es ist etwas, das weder er noch sein Partner jemals vergessen werden, die erschreckende Nachricht, dass der „Super Dealer“-Held Paco Steinbeck am 6. Juni einen Herzinfarkt erlitten hatte; keiner von ihnen wird es je vergessen. Glücklicherweise war seine Freundin zum Zeitpunkt des Vorfalls anwesend, sodass sie den anschließenden Notruf 911 tätigen konnte. Als die Rettungskräfte eintrafen, wurde jedoch die nächste schockierende Entdeckung gemacht: Der „Superdealer“ hatte aufgehört zu atmen und hatte aufgehört zu atmen vor Ort von den Sanitätern wiederbelebt werden; Als Folge davon wurden mehrere Rippen des “Superdealers” gebrochen.

Paco Steinbeck, ein prominenter Dealer, fiel nach einem Herzinfarkt ins Koma, und der Rettungsdienst wurde gerufen, um ihn wiederzubeleben.

Danach ging er direkt ins Krankenhaus und wurde dort zu seiner eigenen Sicherheit in ein künstliches Koma versetzt und behandelt, als wäre er bewusstlos. Nach einigen Behandlungstagen konnte er schließlich wieder selbstständig atmen. Infolgedessen wurde er aus dem Koma geholt und erhielt deswegen eine weitere Chance zu leben. Doch dann kam der zweite Schock: Paco erlitt einen weiteren Herzinfarkt, und um ihn am Leben zu erhalten, musste er wiederbelebt und in ein künstliches Koma versetzt werden. Dies alles wurde getan, um sein Leben zu retten.

error: Content is protected !!