Jak Knight Todesursache

Jak Knight Todesursache; Als sich der Vorfall ereignete, war er erst 28 Jahre alt. Am 14. Juli wurde bekannt, dass der Komiker Jak Knight Anfang der Woche verstorben war. Was letztendlich zum Untergang des Individuums geführt hat, ist kein Rätsel mehr.
Da eine Autopsie durchgeführt wurde, haben wir jetzt ein besseres Verständnis der Umstände hinter dem Tod von Jak Knight. Die Rechtsmedizin geht davon aus, dass es sich bei dem Tod um einen Selbstmord durch Schusswaffen handelt, wie es in einem Artikel in der Zeitschrift “People” heißt.

In seiner Berichterstattung über den Tod des Komikers und Schauspielers enthielt „The Hollywood Reporter“ eine Reihe von Referenzen, darunter eine Aussage der Familie des Komikers und Schauspielers. Die Bemerkung wurde schließlich in den Artikel aufgenommen. Diese Informationen wurden erst kürzlich aus dem Bericht des Gerichtsmediziners gewonnen; Die Leiche wurde am Donnerstag, dem 14. Juli, auf einer Böschung gefunden.

Jak Knight Todesursache
Jak Knight Todesursache

Komiker, Schauspieler und Autor, der Arbeiten veröffentlicht hat

In den Vereinigten Staaten von Amerika hat sich der junge Komiker Jak Knight in den letzten Jahren als erfolgreicher Darsteller etabliert und sich dort einen Namen gemacht. Er reiste viel für seine Stand-up-Comedy-Karriere und Netflix nahm einen seiner Auftritte in das Special mit dem Namen „The Comedy Lineup“ auf.

Seine Karriere im Fernsehen kam gerade erst in Gang, als die Dinge anfingen, sich zu verbessern. Er war nicht nur einer der Ideengeber für die Serie „Bust Down“, sondern hatte auch eine Schlüsselrolle bei der Produktion der Show, die Sie auf der Peacock-Streaming-Website sehen können. Davor war Knight Autorin für verschiedene Fernseh-Sitcoms, darunter „Big Mouth“ und „Black-ish“.

Jak Knight beendete kürzlich seine erste Filmrolle als Schauspieler in dem Film „First Time Female Filmmaker“, dem ersten Film von Chelsea Peretti (44, „Brooklyn Nine Nine“), bei dem sie Regie führte. Jak Knights Rolle war in dem Film.

Knight erblickte am 6. November 1993 in der im US-Bundesstaat Washington gelegenen Stadt Seattle das Licht der Welt.

Karriere

Seine erste Rolle als Schauspieler spielte er 2014 in dem Film LieGuys, in dem er die Rolle eines iPhone-Kameramanns spielte. Dies war sein erster professioneller Schauspieljob.

Ab dem Jahr 2017 lieferte er die Stimme von DeVon für die animierte Sitcom Big Mouth für Erwachsene, die auf Netflix gezeigt wurde. Er blieb in dieser Funktion bis zum Jahr 2022, dem Jahr seines Todes.

In der Comedy-Serie Bust Down, die im Peacock-Netzwerk ausgestrahlt wurde, trat er nur vier Monate vor seinem plötzlichen Tod im Mai 2022 an der Seite von Langston Kerman, Chris Redd und Sam Jay auf. Die erste Folge der Serie wurde im März ausgestrahlt 2022.

das Privatleben einer Person

Bis zu seinem Tod betrachtete er Los Angeles als seine Heimat.

Die Ergebnisse des Büros des Los Angeles County Medical Examiner zeigen, dass Jak Knight, der vor allem dafür bekannt war, die Stimme der Figur DeVon in der Netflix-Zeichentrickserie „Big Mouth“ zu liefern, sich das Leben genommen hat. Knight wurde am besten für seine Rolle als Synchronsprecher für DeVon bekannt.

Am vergangenen Donnerstag starb Jakim Maulana Knight, besser bekannt als „Knight“, im Alter von 28 Jahren. Sein richtiger Name war Jakim Maulana. Laut dem Gerichtsmediziner, der mit TheWrap sprach, wurde die Leiche des Verstorbenen gegen 20:33 Uhr auf einer Böschung in Boyle Heights gefunden, und es gab eine Schusswunde am Kopf des Körpers.

Knight hat zu allen fünf Staffeln der Zeichentrickserie „Big Mouth“ für Erwachsene geschrieben, die auf Netflix zu sehen ist. Knight lieh nicht nur seine Stimme der Rolle von DeVon, einem Mittelschüler, der ständig in eine immer wieder wechselnde Beziehung mit seiner Ex-Freundin namens Devin verwickelt ist, sondern er trug auch dazu bei Schreiben der Sendung.

Der Schriftsteller und Schauspieler lebte in Los Angeles und war nicht nur ein bekannter Stand-up-Comic und Produzent, sondern auch für sein Schreiben bekannt. Zuletzt spielte er in der Originalserie „Bust Down“, die von Peacock produziert wurde und die er auch mit Chris Redd, Sam Jay und Langston Kerman mitgestaltete. Knight war einer von vier Casinoangestellten, die mitten in Amerika gefangen waren und danach strebten, außerhalb ihrer nutzlosen Beschäftigung einen Sinn in ihrem Leben zu finden, indem sie sich lächerliche Ideen einfallen ließen. Knight porträtierte eine der Figuren im Film.

Außerdem schloss er kürzlich die Produktion des Spielfilms „First Time Female Filmmaker“ ab, der Chelsea Perettis ersten Versuch als Regisseurin hinter der Kamera markiert. Amy Poehler, Megan Mullally, Megan Stalter, Max Greenfield, Kate Berlant und Benito Skinner treten alle im Film als Nebendarsteller auf.

Darüber hinaus fungierte Knight als Co-Executive Producer für die HBO-Talkshow „Pause with Sam Jay“, die auf diesem Sender ausgestrahlt wurde. Die Show, die für einen Emmy nominiert und von einem Kandidaten für “Saturday Night Live” moderiert wurde, untersuchte eine breite Palette von

Themen, von denen einige unter anderem

Themen, von denen einige unter anderem Rassismus, Politik, Sexualität und Berühmtheit waren. Darüber hinaus war er ein Stand-up-Comedian, der seine Shows auf der ganzen Welt aufführte. 2018 feierte sein halbstündiges Netflix-Special Premiere als Teil der Serie „The Comedy Lineup“, in der auch andere Comedians wie Michelle Buteau, Taylor Tomlinson und Janelle James auftraten.

Nachdem er sich in der Stand-up-Comedy-Szene in Hollywood einen Namen gemacht hatte, arbeitete Knight für Netflix an der animierten Comedy-Serie Big Mouth, zunächst als fester Autor und dann als Story-Editor, beginnend mit der Premiere der Show im Jahr 2017 und für die Dauer des Laufs der Serie fortgesetzt. Darüber hinaus lieh er dem Charakter DeVon seine Stimme, der ein beliebter schwarzer Klassenkamerad von Nick und Andrew, den beiden Hauptfiguren der Serie, war und in allen 28 Folgen auftrat.

Danach wurde Knight von ABCs Sitcom Black-ish als Executive Story Editor für die sechste Staffel der Show angestellt. In jüngerer Zeit spielte er neben Chris Redd, Sam Jay und Langston Kerman, den Darstellern von Saturday Night Live, in der Peacock-Komödie „Bust Down“ mit und war Co-Autor der Peacock-Komödie. Seine anderen Fernsehkredite sind American Dad! und Pause mit Sam Jay, aber das sind die einzigen beiden.

error: Content is protected !!