Ricky Martin Neffe

Ricky Martin Neffe; Bei Ricky Martin (50) herrscht ein enormes Gefühl der Befreiung. Sein Neffe, der behauptete, sein Onkel Martin habe mehrere Monate lang eine Affäre mit ihm gehabt, bevor er begann, ihn zu stalken, hat alle Anklagen, die er vor Gericht gegen seinen Onkel erhoben hatte, zurückgezogen. In erster Linie erhielt der Latino-Star an dieser Stelle die Erlaubnis, seine Meinung zu den Vorwürfen zu äußern.

Ricky Martin Neffe
Ricky Martin Neffe

In der auf “CNN” ausgestrahlten Videobotschaft erklärt Ricky Martin

“Ich wurde Opfer einer Lüge.” Dem Rockstar wurden verschiedene Straftaten vorgeworfen, darunter Körperverletzung in der Wohnung. „Ich habe noch nie etwas so Schmerzhaftes durchmachen müssen wie das, was ich in den letzten zwei Wochen durchmachen musste“, sagte der Sprecher. “Das ist das Schlimmste, was ich je durchmachen musste.”

Das laufende Gerichtsverfahren gegen Ricky Martin (50) wurde Medienberichten zufolge eingestellt. Laut Berichten in einer Reihe von Fachzeitschriften, darunter Variety und People, wurde die Anschuldigung vom Neffen des Sängers erhoben, der ein Gericht in Puerto Rico aufforderte, Maßnahmen zu ergreifen.

Zuvor hatte der Neffe des 50-Jährigen behauptet, er sei mit ihm in einer romantischen Beziehung. „Ricky Martin war natürlich nie in irgendeine Art von sexueller oder romantischer Beziehung mit seinem Neffen verwickelt, und er würde es auch nie sein“, sagte Martins Anwalt in einer kürzlich veröffentlichten Erklärung, die an mehrere US-Medien, darunter das Branchenportal Deadline, verteilt wurde . Die Erklärung wurde in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Laut dem, was geschrieben wurde, “ist die Idee nicht nur unwahr, sondern auch widerlich.” Es wird gesagt, dass die Person, die die Behauptung aufgestellt hat, mit “tiefen mentalen Herausforderungen” zu kämpfen hat.

Es sind nichts weiter als “falsche Anschuldigungen”, das ist alles.

Ricky Martin Neffe
Ricky Martin Neffe

“Laut einer Erklärung von Martins Anwaltsteam, die der Mandant auf Twitter geteilt hat, wird die vorläufige Schutzanordnung nicht „wie erwartet“ verlängert. Der Kläger erklärte in öffentlicher Sitzung, er habe „absolut keinen Einfluss oder Druck von außen“ gehabt, als er sich entschied, den Fall nicht weiter zu verfolgen. Aus diesem Grund sei es nie mehr als “Falschbehauptungen” gewesen. Man ist erleichtert zu hören, „unserem Mandanten wurde Gerechtigkeit widerfahren, und er kann nun sein Leben und seine Karriere fortsetzen.“

In der Zwischenzeit wurde ein Video mit Martins Meinungsäußerung auf der Promi-Nachrichten-Website TMZ in den USA hochgeladen. Ihm zufolge sei zweifelsfrei nachgewiesen worden, dass die erhobenen Vorwürfe nicht wahr seien. Die Realität ist, dass es eine sehr „schmerzhafte“ Erfahrung war, das durchzumachen. „Es war nicht nur für mich traumatisch, sondern auch für meine Lieben und meine engen Freunde. Dieser unglückliche Umstand sollte niemandem widerfahren.

Er sendet dem Kläger, der “diesen Unsinn” behauptet hat, seine herzlichsten Wünsche und Hoffnungen auf einen erfolgreichen Ausgang. Er wünsche sich, dass er „Hilfe findet, damit er ein neues Leben voller Liebe und Wahrheit und Freude beginnen kann – und dass er dabei niemanden verletzt“. „Heilen“ ist ab sofort Martins oberste Priorität. Er kann dies durch den Einsatz von Musik erreichen, was einer der Gründe ist, warum er es kaum erwarten kann, in naher Zukunft wieder auf der Bühne zu stehen. Darüber hinaus dankte er der Unterstützung, die er von seiner Familie, Freunden und Fans erhalten hatte.

Es wird angenommen, dass sein Neffe, der an einer Geisteskrankheit leidet, derjenige war, der die Affäre mit seinem Onkel geplant hat. Der Darsteller erklärt: “Vorher konnte ich mich nicht wehren, weil ich ein Verfahren einhalten musste, das mich zum Schweigen zwang.”

Auf Nachfrage von „Telemundo“ erklärte der Anwalt des Schlagerstars unmissverständlich, dass „jeder einzelne“ Vorwurf des Klägers zurückgezogen worden sei. Der Staatsanwalt hatte dem Richter versichert, dass die Entscheidung des Jungen gut durchdacht und das Ergebnis seines freien Willens war. Auf der anderen Seite geht das Gerücht um, dass der Sänger seinem Enkel kein Bestechungsgeld gezahlt hat. Das lehnt der Anwalt kategorisch ab.

Kurz nachdem die Inzestvorwürfe in einem öffentlichen Forum ans Licht kamen, stand der Künstler bereits kurz davor, mehrere Aufträge zu verlieren. Der Anwalt sagte: “Wenn an den Vorwürfen etwas dran wäre, wäre sicherlich ein erheblicher Schaden entstanden.” Die bedauerliche Realität ist jedoch, dass der Schaden bereits angerichtet wurde.

Die Nachricht, dass Ricky Martin, ein beliebter lateinamerikanischer Sänger

Beschuldigt wird, seinen Neffen geschlagen zu haben und mit ihm in einer Beziehung zu sein, hat viel Aufsehen erregt. Laut „Daily Mail“-Berichten wird dem 50-jährigen Ricky Martin Inzest vorgeworfen. Sein Neffe, der heute 21 Jahre alt ist, gibt an, sieben Monate mit ihm zusammen gewesen zu sein. Vor zwei Monaten gingen sie getrennte Wege.

Gegen Ricky Martin werden Vorwürfe wegen Inzest und körperlicher Gewalt erhoben
Darüber hinaus geht das Gerücht um, dass der Sänger den jungen Mann körperlich und geistig zerstört hat, bevor er ihn erledigt hat. Darüber hinaus behauptet er, dass Martin sowohl Drogen als auch Alkohol „stark konsumiert“. hol. Der Musiker weist alle Vorwürfe kategorisch zurück.

Sein Sprecher gab gegenüber People eine Erklärung ab, in der er die Anschuldigungen zurückwies und sie als „erfunden und völlig unbegründet“ bezeichnete. Darüber hinaus waren Martin und sein Neffe während ihres gesamten gemeinsamen Lebens „nie in eine sexuelle oder romantische Beziehung verwickelt“.

Seitdem hat die junge Frau, die heute 21 Jahre alt ist, rechtliche Schritte eingeleitet, um zu verhindern, dass Martin sie kontaktiert. Es heißt, er habe Angst um sein Leben. Der Komponist des Schlagers “Livin’ La Vida Loca” soll am 21. Juli vor Gericht erscheinen. Die britische Tageszeitung berichtet, dass ihm bis zu einem halben Jahrhundert Gefängnis drohen könnte.

Vor wenigen Tagen stand Martin für die AppleTV+ Comedy-Serie „Mrs. American Pie“, die sich derzeit in der Entwicklung befindet, vor der Kamera. Es besteht die Vermutung, dass der Angeklagte unschuldig ist.

Laut einer von Ricky Martins Lager veröffentlichten Erklärung: „Leider kämpft die Person, die diese Anschuldigung erhebt, mit tiefen emotionalen Herausforderungen.“ Die offensichtliche Antwort ist, dass Ricky Martin und sein Neffe nie eine sexuelle oder romantische Beziehung hatten und dies auch in Zukunft nicht planen.

Außerdem fügte sie hinzu: „Wir alle hoffen, dass dieser Mann in der Lage ist, die Hilfe zu bekommen, die er so dringend benötigt.“ Ricky Martins eigene Worte, wie von TMZ berichtet, waren wie folgt: „Ich wünsche ihm das Beste und hoffe, dass er die Hilfe bekommt, die er braucht, damit er ein neues Leben voller Liebe und Freude führen kann und niemandem mehr Schaden zufügt.“

Ein Gericht hatte gegen den Sänger Ricky Martin eine einstweilige Verfügung erlassen, die erst vor wenigen Tagen öffentlich bekannt wurde (50). Diese Frage wurde von seinem Neffen gestellt, der behauptete, er und Martin seien in eine romantische Beziehung verwickelt gewesen.

Aus diesem Grund soll der Sänger keinen Umgang mehr mit seinem Neffen haben, zudem gab es Vorwürfe häuslicher Gewalt gegen ihn. Die Sängerin hat heute, also Donnerstag, per Videolink ihre Aussage zu den Vorwürfen gemacht. Die Klage wurde daraufhin vom Gericht abgewiesen.

Der Künstler hat nach Angaben seines Verteidigers den größten emotionalen Schaden erlitten. Die ganze Familie des Puertoricaners war von der Nachricht fassungslos. Er habe „sehr viel Zuneigung“ für seinen Neffen empfunden. In ähnlicher Weise übermittelt der Künstler seine Gedanken per Videobotschaft: “Ich wünsche ihm viel Glück und hoffe, dass er in der Lage ist, die Unterstützung zu finden, die er benötigt.”